OGBL Sektion Deutsche Grenzgänger - Verabschiedung eines Vorstandskollegen

18-07-2022

Die OGBL Sektion Deutsche Grenzgänger hat sich im kleinen Kreis bei einen treuen und aktiven Vorstandskollegen bedankt. Diese Feier konnte leider durch die aktuelle Krise nicht in Kreise des ganzen Vorstandes der Sektion abgehalten werden.

Abschluß Kollektivvertrag Carlex Luxemburg SA

24-03-2022

Dem OGBL ist es in enger Zusammenarbeit mit der Personaldelegation gelungen einen guten Kollektivvertrag bei der Fa. Carlex in Grevenmacher auszuhandeln. Carlex ist Zulieferer von Windschutz- und Heckscheiben der Automobilindustrie. Zu Ihren größten Kunden zählen zB Porsche, Audi und BMW. (...)

Liebe OGBL Mitglieder der Sektion Deutsche Grenzgänger,

24-03-2022Liebe OGBL Mitglieder der Sektion Deutsche Grenzgänger, Durch die Corona-Pandemie ist es für den Vorstand nicht möglich eine Planung für das Jahr 2021 zu erstellen. Wir würden gerne unsere Mitgliederversammlungen und Feiern für die Jubilare organisieren, aber hier ist eine Vorschau auf das Jahr 2021 sehr negativ. Es ist schwierig in der jetzigen Zeit eine Vorstandssitzung mit allen Auflagen abzuhalten.

Studienbörsen: der OGBL lässt nicht locker

18-12-2020Mehr als 10 Jahre nach der Verabschiedung des sogenannten BILTGEN­-Gesetzes ist die Regularisierung der dem CEDIES vorgelegten Dossiers für die Jahre 2010, 2011 und 2012 vom luxemburgischen Staat trotz mehrfacher Verurteilungen durch den Gerichtshof der Europäischen Union (CJUE) immer noch nicht vollzogen worden. (...)

Wolfgang Schnarrbach reagiert auf die Schließung der deutschen Grenzen

17-07-2020Der Präsident der OGBL-Abteilung Deutsche Grenzgänger, Wolfgang Schnarrbach, hat im April direkt mit dem deutschen Außenminister Heiko Maas Kontakt aufgenommen, um die Entscheidung der deutschen Regierung anzuprangern, die deutschen Grenzen wegen der sanitären Krise vorübergehend zu schließen. (...)

Telearbeit, Steuerabkommen und Besteuerung der Grenzgänger

18-12-2020Am 19. November fand ein Treffen zwischen Vertretern des OGBL und hohen Beamten des Finanzministeriums zum Thema Telearbeit und bilaterale Steuerabkommen statt. Bei diesem Treffen machte der OGBL auf den Inhalt des bilateralen Steuerabkommens zwischen Luxemburg und Deutschland aufmerksam, das die 19-Tage-Schwelle aufhebt. (...)

Deutsche Grenzgänger in Luxemburg

Einvernehmliche Einigung zwischen Luxemburg und Deutschland um in Zeiten von Covid-19 den Rückgriff auf Telearbeit zu ermöglichen

19-10-2020Das Finanzministerium hat vor kurzem die Unterzeichnung eines Abkommens mit Deutschland bekannt gegeben, mit dem die im Steuerabkommen zwischen den beiden Ländern vorgesehene Schwelle von 19 Arbeitstagen außerhalb des luxemburgischen Hoheitsgebiets bis zum 31. Dezember 2020 ausgesetzt wird. (...)

Endlich auch eine Einigung zur Telearbeit mit Deutschland

1-04-2020Laut Pressemeldungen hat das saarländische Finanzministerium gestern mitgeteilt, dass eine Einigung zwischen Luxemburg und Deutschland bezüglich der Vermeidung der Doppelbesteuerung für all diejenigen Grenzgänger die, aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus, derzeit von ihrem Wohnsitz in Deutschland aus Telearbeit leisten, gefunden werden konnte. (...)